TRAK Wendisch
Gefördert durch:



1958 geboren in Berlin

1977-1982 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Dietrich Burger und

Bernhard Heisig

seit 1982 freischaffend in Berlin

seit 1983 Arbeiten an der Skulptur

seit 1984 Beteiligung an architekturbezogenen Projekten

1985 Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Gerhard Kettner

1996

Landesmuseum Oldenburg

Galerie Tammen & Busch, Berlin

1997 Kunstverein Bielefeld, »Schädelbalance«

1998

Galerie Tammen & Busch, Berlin

Galerie Borchardt

»Babel«, Gerhard Marcks Haus, Bremen

1999 Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück

2000

Katalog: »Skulpturen 1985 - 2000«

Galerie Peter Borchardt, »cutis et ossa«, Hamburg

26.5.-16.7.2000 (Skulpturen, Zeichnungen)

Galerie im Schloss Wendhausen »Mehr Kopf als Körper«, 30.6. - 30.9.2000 (Ausstellungsbeteiligung)

Galerie Peter Borchardt, »nunc autem pulchra«, Hamburg, 22.7.-2.9.2000 (Skulpturen, Zeichnungen)

Galerie Rothamel, Erfurt

Aufstellung »Viertelmondträgerin«, Anger, Berlin Pankow

Welt-Kunst-Ausstellung, Kulturbrauerei, Berlin

2001

Art Frankfurt (Galerie Borchardt)

Galerie von Braunbehrens, München

Städtische Galerie Sonneberg

»Seiltaenzer«, Skulptur für das Auswärtige Amt, Berlin

2002

Art Miami (Galerie Borchardt)

Kunsthalle Arnstadt, 2.3.-21.4.2002

Art Frankfurt (Galerie Borchardt)

Galerie Borchardt, »Bastarde«

Buschlen Mowatt Galleries, Vancouver, Canada

Art Cologne (Galerie Borchardt)

2003

Kunst Koeln (29.03.-06.04.2003 bei Galerie Borchardt)

Galerie Dom´Arte, Rotterdam, NL

Art Frankfurt (27.04.-01.05.2003 bei Galerie Borchardt)

Blickachsen, Bad Homburg

»Mauersprünge – Kunst und Kultur der 80iger Jahre in Deutschland«, Gropius Bau, Berlin

»Götzen«, Kunstprojekt in Frankfurt (Oder)

»Doppelköpfe«, Art Frankfurt 03

»Reiter«, Holz

»Seiltaenzer«, Skulptur für das Auswärtige Amt, Berlin

»Hockende«, Bronze (vereist)

»Fischträger«, Foyer im stilwerk Hamburg

»Viertelmondträgerin«, Anger, Berlin Pankow

»Jongleur«, Bronze

»o.T.«, Installation

 

Trak Wendisch lebt und arbeitet in Berlin